Datenschutzerklärung

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Regeln der relevanten Datenschutzgesetze, insbesondere der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie dieser Datenschutzerklärung.

Verantwortliche Stelle
Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die scan.up AG, Zirkusweg 2, 20359 Hamburg, Tel. +49 (0)40 / 80 80 388 – 60, Fax +49 (0)40 / 80 80 388 – 95, E-Mail: info@scan-up.de.

Datenverarbeitung zur Erbringung der vertraglichen Leistungen
Sie können über unsere Webseite und unsere dort hinterlegten Kontaktdaten Anfragen zu Beauftragungen von vertraglichen Leistungen, insbesondere zur Nutzung unserer Potenzialanalysesoftware, an uns richten. Soweit auf diesem Weg oder auf andere Weise zu diesem Zweck personenbezogene Daten von Ihnen an uns übermittelt werden, verarbeiten wir Ihre Daten für die Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Durchführung des Auftrags/Vertrags sowie zur Rechnungsstellung. Wir benötigen hierfür Ihren Namen, den Namen Ihres Unternehmens (sofern abweichend), Ihre Adressdaten sowie Ihre E-Mail-Adresse. Ohne diese Daten können wir den Vertrag mit Ihnen nicht durchführen. Soweit Sie uns darüber hinaus Ihre Telefonnummer oder den Namen eines Ansprechpartners mitteilen, nutzen wir diese für die vertragsbezogene Klärung von Rückfragen. Weitere Daten, die Sie uns auf diesem Wege oder auf anderem Wege zur Beauftragung übermitteln, nutzen wir ebenfalls auftragsbezogen, diese Daten sind aber nicht für einen Vertragsschluss erforderlich.

Bei Lieferanten/Dienstleistern verarbeiten wir die auf diesem Weg oder auf andere Weise von diesen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten zur unserseitigen Bestellung und Abrufung von Leistungen sowie um die erbrachten Leistungen zu bezahlen. Ihren Namen, den Namen Ihres Unternehmens (sofern abweichend), Ihre Adressdaten, Ihre E-Mail-Adresse sowie die Kontodaten. Je nach Leistung/Vertrag benötigen wir gegebenenfalls zusätzlich weitere Daten, worüber wir sodann einzelfallbezogen aufklären. Sofern Sie weitere Daten zur Verfügung stellen, nutzen wir diese ebenfalls für die vorgenannten Zwecke, diese sind aber nicht für den Vertragsschluss erforderlich.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Datenverarbeitung zur vertragsbezogenen Kommunikation
Neben den Vertragsdaten verarbeiten wir die von Ihnen zur Verfügung gestellten Kommunikationsdaten (Namen von Ansprechpartnern, Adresse, Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail-Adresse), um mit Ihnen in Kontakt treten und kommunizieren zu können. Personenbezogene Daten, die Sie uns schriftlich, per E-Mail, oder telefonisch mitteilen, werden nur zur Korrespondenz mit Ihnen bzw. nur für den Zweck verarbeitet, zu dem Sie uns die Daten zur Verfügung gestellt haben.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Datenverarbeitung bei der Potenzialanalyse
Wir bieten Ihnen auf unserer Webseite die Möglichkeit, an Potenzialanalysen teilzunehmen. Gegenstand und Umfang der Analyse ist auf unserer Internetseite umfangreich beschrieben. Zur Teilnahme ist es erforderlich, die Ihnen zur Verfügung gestellte PIN einzugeben. Der Login-Vorgang wird nicht protokolliert.

Die im Rahmen des scan-Verfahrens von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten und Angaben verarbeiten wir zur Diagnose, zur Erstellung der Potenzialanalyse sowie gegebenenfalls zur Erstellung einer ergänzenden Erläuterung oder eines Gutachtens im Rahmen unseres Auftragsverhältnisses mit unserem Auftraggeber. Ihre Daten sowie die Ergebnisse der jeweils durchgeführten Potenzialanalyse werden ggf. mit den vorgenannten Erläuterungen oder dem Gutachten an unseren Auftraggeber weitergegeben. Ist unser Auftraggeber ein von Ihrem Arbeitgeber beauftragtes drittes Unternehmen, so kann ebenfalls eine Weitergabe der Daten und der Ergebnisse an Ihren Arbeitgeber erfolgen, es sei denn, dies wurde Ihnen gegenüber vorab explizit ausgeschlossen.

Ihre Daten und Angaben werden für eine Dauer von bis zu zwei Jahren von uns gespeichert, um diese bei etwaigen Folgeaufträgen oder nachträglich auftretenden Fragestellungen unseres Auftraggebers nutzen und erneut übermitteln zu können.

Die vorgeschriebene Datenverarbeitung, Übermittlung und Speicherung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Eine Mitteilung in Textform (z.B. E-Mail, Fax, Brief) reicht hierfür aus.

Datenverarbeitung zur Verbesserung unseres Analyseverfahrens
Die im Rahmen der Potenzialanalyse erhobenen Daten und Ergebnisse werden von uns in vollständig anonymisierter Form statistisch ausgewertet, um unser Analyseverfahren sowie diesem zugrunde liegenden Normen zu aktualisieren und zu verbessern.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen gestattet, sofern die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Unser Interesse liegt in der Aktualisierung und Verbesserung unserer Dienstleistung.

Log-Dateien
Bei jedem Zugriff auf unsere Website werden Nutzungsdaten durch den jeweiligen Internetbrowser übermittelt und in Protokolldateien, den sogenannten Server-Logfiles, gespeichert. Die dabei gespeicherten Datensätze enthalten die folgenden Daten: Datum und Uhrzeit des Abrufs, Name der aufgerufenen Seite, IP-Adresse, Referrer-URL (Herkunfts-URL, von der aus Sie auf die Webseiten gekommen sind), die übertragene Datenmenge, sowie Produkt und Versions-Informationen des verwendeten Browsers und das Betriebssystem Ihres PCs. Die IP-Adressen der Nutzer werden nach Beendigung der Nutzung gelöscht oder anonymisiert. Eine sonstige Auswertung der Daten, außer für statistische Zwecke und dann grundsätzlich in anonymisierter Form, erfolgt nicht. Es werden auch keine personenbezogenen „Surfprofile“ oder ähnliches erstellt oder verarbeitet.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen gestattet, sofern die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Unser Interesse liegt in der Gewährleistung der Datensicherheit auf der Internetseite sowie in der Optimierung unseres Webangebots.

Cookies
Wir verwenden sog. Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Computer eines Besuchers gespeichert werden und Daten zum jeweiligen Nutzer enthalten, um diesem Zugang zu verschiedenen Funktionen zu ermöglichen. Auf unserer Website werden Session Cookies verwendet. Ein Session Cookie wird vorübergehend auf dem von Ihnen genutzten Computer gespeichert, während Sie durch die Website navigieren. Ein Session Cookie wird gelöscht, sobald Sie Ihren Internet-Browser schließen oder sobald nach einer bestimmten Zeit Ihre Session abgelaufen ist. Durch die Speicherung eines Cookies ist gewährleistet, dass Sie nicht bei jedem Besuch Ihre persönlichen Einstellungen und Vorlieben wiederholt eingeben müssen. Das erspart Ihnen Zeit und macht die Nutzung unserer Website komfortabler für Sie. Der Cookie dient dabei nur dem Zweck der Verbesserung der Nutzbarkeit.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch – falls Sie also den Einsatz von Cookies unterdrücken möchten, müssen Sie möglicherweise Cookies aktiv löschen oder blockieren oder die Speicherung der Cookies durch eine Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Beachten Sie jedoch, dass Sie, wenn Sie die Verwendung von Cookies ablehnen, unsere Website zwar weiter besuchen können, einige Funktionen jedoch in ihrer Arbeitsweise beeinträchtigt sein könnten.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen gestattet, sofern die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Unser Interesse liegt in der besseren Gestaltung und Verbesserung der Nutzbarkeit unserer Internetseite.

Datenverarbeitung zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen
Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen (z.B. aufsichtsrechtlicher Vorgaben, handeln- und steuerrechtlicher Aufbewahrungs- und Nachweispflichten).

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO, der die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung gestattet.

Kategorien von Empfängen der personenbezogenen Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung und Abwicklung von Vertragsverhältnissen sowie zur vertragsbezogenen Kommunikation mit Ihnen an die zuständigen Mitarbeiter innerhalb unseres Unternehmens weitergeleitet.

Sofern es zum Zwecke der Vertragsabwicklung oder zur Versendung und Auslieferung von Produkten oder zur Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich ist, erfolgt eine Datenweitergabe an Partnerunternehmen, welche zur Unterstützung der Vertragsabwicklung beauftragt worden sind. Unsere Partner verpflichten sich zur Einhaltung und Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Unseren Partnern ist es nicht gestattet, die Daten anderweitig als zur Vertragsabwicklung zu verwenden.
Grundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Die im Rahmen des scan-Verfahrens bereitgestellten personenbezogenen Daten und Angaben werden an unseren Auftraggeber weitergegeben, sowie, sollte unser Auftraggeber ein von Ihrem Arbeitgeber beauftragtes drittes Unternehmen sein, an Ihren Arbeitgeber, es sei denn, dies wurde Ihnen gegenüber vorab explizit ausgeschlossen. Dies erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen

Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte außerhalb unseres Unternehmens ansonsten nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zweck der Vertragsabwicklung oder Abrechnung erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben oder eine gesetzliche Grundlage oder Verpflichtung für die Weitergabe besteht.

Soweit wir zur Durchführung und Abwicklung von Verarbeitungsprozessen Dienstleistungen Dritter in Anspruch nehmen, werden die Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung eingehalten. Dienstleister die uns bei der Erbringung unserer Leistung Ihnen gegenüber unterstützen sind IT-Dienstleister, Diagnosedienstleister, E-Mail-Provider und Hosting-Provider.

Dauer der Datenspeicherung
Grundsätzlich löschen wir Ihre Daten, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, z.B. wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder Zeitraum der Dauer der Einwilligung abgelaufen ist, es sei denn, die vorübergehende Aufbewahrung ist weiterhin erforderlich. So speichern wir Daten aufgrund gesetzlicher Nachweis- und Aufbewahrungspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung ergeben. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn volle Jahre. Zudem bewahren wir Daten für die Zeit auf, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (in der Regel die gesetzliche Verjährungsfrist von drei Jahren zum Jahresende).

Datensicherheit
Ihre persönlichen Daten werden bei uns sicher durch Verschlüsselung übertragen. Wir bedienen uns dabei des Codierungssystems SSL (Secure Socket Layer). Des Weiteren sichern wir unsere Website und sonstige Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen ab. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technischen Entwicklung fortlaufend verbessert. Wir weisen aber ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann, was insbesondere und vor allem bei der Kommunikation per E-Mail gilt.

Links zu Seiten von Drittanbietern
Sie finden auf unserer Seite Links zu Seiten von Drittanbietern. Für die dortige Datenverarbeitung ist der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich. Die Datenverarbeitung dort beginnt, sobald Sie auf den jeweiligen Link klicken bzw. der dort hinterlegten URL folgen.

So befindet sich auf unserer Seite Links zu einer Karte mit den Standorten unseres Unternehmens bei Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google Maps sowie die diesbezüglichen Rechte können Sie den Datenschutzhinweisen von Google entnehmen: www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Betroffenenrechte
Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe oder Übermittlung der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.

Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen.

Daneben haben Sie das Recht, sich an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden und eine Beschwerde zu erheben.